AOV

Ein proprietärer, multidimensionaler Algorithmus wird zur Berechnung der individuell idealen „akustischen Masse“ (Größe der Zusatzbohrung) eingesetzt. Mit der modernen 3D-Modelliersoftware wird eine individuelle Bohrung (Vent) generiert. Der individuelle Wert des akustisch optimierten Vents (AOV) wird in das Hörgerät kodiert und zur Optimierung der Vorberechnung verwendet. Die Okklusion lässt sich nun auf das geringstmögliche Maß verringern. Diese exklusive, klinisch geprüfte Innovation von Phonak ist jetzt für alle Im-Ohr Hörgeräte und Designs verfügbar. Auch für HdO-Träger mit SlimTip, SlimTip Soft, cShell oder xShell verfügbar.

AOV