Roger™ Focus Support

FAQ

 
Beautyshot Roger Focus and Roger Inspiro
 

F: Wie ändere ich die Lautstärke?

A:

Um die vom Werk eingestellte Lautstärke zu erhöhen, drücken Sie die Taste je ein Mal pro Stufe (2dB), bis die maximale Lautstärke erreicht ist (4 Stufen = + 8dB). Bei jedem Tastendruck ertönt ein Signalton. Sobald die maximale Lautstärke erreicht ist, sind 2 Signaltöne zu hören.

Erst wenn die maximale Lautstärke erreicht ist, kann durch Drücken der Taste die Lautstärke wieder bis zum niedrigsten Pegel reduziert werden (-8dB unter der vom Werk eingestellten Lautstärke). Auch hierbei gilt, dass pro Tastendruck eine Stufe (2dB) reduziert wird. Das ist ein Schleifensystem. Wenn die Standardlautstärke erreicht ist (Werkseinstellung: 0) ist ein längerer Signalton zu hören.

 

F: Wie kann ich die Lautstärke über das Roger Touchscreen Mic oder inspiro konfigurieren (EasyGain)?

A:

Die Lautstärke kann auch über die EasyGain Funktion im Roger Touchscreen Mic oder Roger inspiro geändert werden. EasyGain ändert den Ausgangsschalldruck auf die gleiche Art wie die Lautstärketaste. Der definierte Lautstärkepegel gilt, bis er erneut durch die Lautstärketaste oder EasyGain im Roger Touchscreen Mic oder inspiro geändert wird. Der Lautstärkepegel ändert sich auch nicht durch Ein-/Ausschalten, Batteriewechsel oder automatische Neustarts des Geräts. Werkseitig wird der maximale Ausgangsschalldruck auf 68 dBA Freifeld-äquivalent eingestellt.

F: Warum sind offene Domes erforderlich?

A:

Roger Focus wird bei Kindern oder Erwachsenen mit normalem Gehör oder minimalem Hörverlust angepasst.

Für eine möglichst natürliche Klangqualität empfehlen wir daher den Einsatz von offenen Domes. Geschlossene Domes werden nicht für Roger Focus empfohlen, weil sie zu Okklusion führen können. Dennoch können sie gefahrlos von Kindern oder Erwachsenen benutzt werden.

F: Wie hoch ist der maximale Ausgangsschalldruck?

A:

Der maximale Ausgangsschalldruck mit SlimTubes beträgt 80 dBA Freifeld-äquivalent und erfüllt damit die durchschnittlich max. 90 dBA für langfristige Anwendungen gemäß EN50332-1 Standard (maximaler Ausgangsschalldruck bei Ohrhörern von tragbaren Geräten).

F: Kann ich statt SlimTube einen Hörwinkel verwenden?

A:

Der Roger Focus erlaubt den Anschluss eines SlimTube anstelle eines Hörwinkels. Durch den Wechsel auf einen Hörwinkel wird die Akustik insofern verändert, als dass die Resonanzfrequenz um ca. 1kHz erhöht und Verstärkung hinzugefügt wird (+8dBspl bei 1kHz). Der maximale Ausgangsschalldruck beträgt 87dBA Freifeld-äquivalent und erfüllt damit die durchschnittlich max. 90 dBA für langfristige Anwendungen gemäß EN50332-1 Standard (maximaler Ausgangsschalldruck bei Ohrhörern von tragbaren Geräten). Das bedeutet, dass der Roger Focus risikofrei mit einem Hörwinkel statt mit SlimTube verwendet werden kann. Wenn ein

Roger Focus mit einem Hörwinkel benutzt wird, kann die Lautstärke mit der Lautstärketaste reduziert werden, um die gleichen Bedingungen zu haben wie bei der Nutzung eines SlimTube.